Januar 2015

Nagy Consulting
Wilhelm Hauffstr. 28
D- 86161 Augsburg
Tel. (+49)-0821-550653
Email: info@nagy-consulting.com
Homepage: www.nagy-consulting.com

Verantwortlich im Sinne des TDDSG: Marianne Nagy
Datenschutz:
Die Sicherheit personenbezogener Daten wie Adresse, Telefonnummer oder Email und der Schutz der Privatsphäre sind mir ein wichtiges Anliegen. Deshalb betreibe ich alle Web-Aktivitäten in Übereinstimmung mit den Gesetzen zum Datenschutz und zur Datensicherheit. Ich sammle über meine Webseite keine personenbezogene Daten.

Rechtliche Hinweise:
Die auf dem Server bereitgestellten Angaben wurden sorgfältiggeprüft. Dessen ungeachtet kann keine Gewähr für die Korrektheit, Vollständigkeit, Qualität oder Aktualität der Angaben übernommen werden.
Die Informationen auf der Webseite stellen in keinem Fall rechtliche oder tatsächliche Zusicherungen dar. Nagy Consulting behält sich das Recht vor, bei Bedarf Änderungen, Löschungen oder Ergänzungen der bereits gestellten Informationen oder Daten durchzuführen. Nagy Consulting haftet nicht für direkte oder indirekte Schäden, die durch die Nutzung der Informationen oder Daten entstehen, die auf dieser Webseite zu finden sind.

Link-Disclaimer:
Die Web-Präsenz ist Teil des WWW und dementsprechend mit fremden, sich jederzeit wandeln könnenden Web-Sites verknüpft, die folglich auch nicht diesem Verantwortungsbereich unterliegen und für die nachfolgende Informationen nicht gelten. Dass die Links weder gegen Sitten noch Gesetze verstoßen, wurde genau ein mal geprüft: bevor sie hier aufgenommen wurden. Solche Links, die zu fremden Webprojekten führen, erkennen Sie daran: Es geht bei Links auf fremde Webseiten ein neues Browserfenster auf.

Impressum / Pflichtangaben nach dem MDStV / TDG
Redaktionell verantwortlich:

Marianne Nagy
Wilhelm-Hauff-Str. 28
86161 Augsburg

Tel. 0821/550653
Fax 0821/550653
eMail: info@nagy-consulting.com
Web: www.nagy-consulting.com
Urheberrechtshinweise
Texte, Bilder, Grafiken sowie Layout dieser Seiten unterliegen weltweitem Urheberrecht. Unerlaubte Verwendung, Reproduktion oder Weitergabe einzelner Inhalte oder kompletter Seiten werden sowohl straf- als auch zivilrechtlich verfolgt. Dabei sind allein nach deutschem Zivilrecht Unterlassung und Schadenersatz, Überlassung oder Vernichtung der Vervielfältigungsvorrichtungen sowie die öffentliche Bekanntmachung des Urteils möglich. Unterlassungsansprüche werden vom Gericht mit Ordnungsgeldern oder Ordnungshaft gesichert. Bei strafrechtlicher Verfolgung drohen im Einzelfall Freiheitsstrafen.